07172 6035

©2019 by Andreas Szabady. Proudly created with Wix.com

Historie der Ingenieurgemeinschaft für Umweltanalytik Büro A. Szabady

Die Ingenieurgemeinschaft für Umweltanalyttik, Büro A. Szabdy (kurz IgU) ist 1987 aus dem Ingenieur­büro A. Szabady hervorgegangen. Das Ingenieurbüro A. Szabady wurde im Früh­jahr 1983 mit Sitz in Spraitbach im Ostalbkreis gegründet.


Das Spezialgebiet des Büros, die Ingenieurgeologie und geologische Interpretation von Luftbildern – mit eingeschlossen die Gebiete Hydrogeologie, Bau­grund und Pro­spektion - basierte auf dem Arbeitsfeld des Diplom-Geologen Andreas Szabady aus seiner fünfjähri­ger Tätigkeit in dem Consulting- und Ingenieurbüro Geoplana in Marbach a. N. als Assistent der Geschäftsleitung.


Bereits 84/85 folgten die ersten Berührungen mit dem Themenkreis Altlasten- und Deponie­sanierung. Das Büro A. Szabady gehört zu den ersten Büros in Württemberg, die sich mit dem Problem­feld der Altlastensanierung auseinander setzten.


Durch die stetige Erweiterung des Leistungsspektrums wurde es notwendig, ge­schulte Fachleute in das Team des Ingenieurbüros und freie Partnerbüros in eine Ingenieurgemein­schaft aufzunehmen.

Insbesondere durch die Überlagerung von hydrogeologi­schen, geochemischen und alt­las­tenspezifischen Aufgaben wurde die Frage­stellung mit chemisch - physikalischen und analy­tischen Anforderungen immer häufiger. Die Part­nerschaft zu einem chemi­schen Labor und einem bodenmechanischen Prüflabor wurde gesucht. Die Ingenieurgemeinschaft for­mierte sich 1987 zu einem Verbund von 3 unabhängigen, je­doch interdisziplinär ergänzen­den Part­nern. Die Aufgabe als zentrale Koordina­tionsstelle war da­bei dem Büro A. Szabady zuge­schrieben. Im Laufe der folgenden Jahre wurde die Gruppe der Ingenieurgemeinschaft im­mer wieder um spezialisierte Büros bereichert. So wurden bis 1996 5 Partner, aus den Fachbereichen Baustoffprüfung/Bodenmechanik, Chemie, Abfalltechnik, Abwassertechnik und Altlastensanierung gewonnen.


Die Ingenieurgemeinschaft  ist nach wie vor als ein Verbund freier Inge­nieurbüros zu sehen, die symbiotisch Synergieeffekte nutzen, ohne dabei die Eigen­verant­wortlichkeit auf ihrem Dienstleistungsgebiet zu verlieren.


Die IgU in Lorch ist eine Koordinationsstelle für Projekte, die einen Generalunter­nehmer be­nötigen und bearbeitet Ingenieur- und Planungsprojekte eigenverantwortlich.


Die Gruppe ist nicht geschlossen, sondern kann projektbezogen jederzeit nach Aufga­ben­stellung, durch ein Partnerbüro  bereichert werden.